Scenography

2020–20

Virtual Wor(l)d

VIRTUAL WOR(L)D

A virtual exhibition for the Festival of Poetry 2020: In Virtual Wor(l)d the visitor enters an abstract surreal world of poetry in which bizarre objects are distributed. By clicking on the elements, the contributions of the artists of the festival can be viewed in the form of videos.

Virtual Wor(l)d explores the possibilities of digital space. How must "real" objects be depicted, reconstructed or abstracted? What forms of orientation and Our Interface are necessary? Which conditions of the physical world are adopted and which are consciously changed.

-

Eine virtuelle Ausstellung für das Festival der Poesie 2020. In der Virtual Wor(l)d betritt der Besucher eine abstrakte surreale Welt der Poesie in den skurrile Objekte verteilt stehen. Durch Klicken auf die Elemente lassen sich die Beiträge der Künstler des Festivals in Form von Videos abrufen.

Die Virtual Wor(l)d untersucht Möglichkeiten des digitalen Raumes. Wie müssen „reale“ Objekte abgebildet, rekonstruiert oder abstrahiert werden? Welche Formen der Orientierung und des Unser Interface sind nötig? Welche Konditionen der physischen Welt werden übernommen und welche bewusst verändert.