Exhibition Design

2020–21

Neue Mobilität - Neu Denken

In der Ausstellung betreten die BesucherInnen ein Spannungsfeld aus technischen Prototypen, Zukunftsvisionen, künstlerischen Arbeiten und experimentellen Designstudien. Bei der Entwicklung der Exponate und dem Kuratieren der Inhalte lag unser Fokus darauf, die BesucherInnen zur Beteiligung an der Ausstellung einzuladen.

Gezeigt werden Exponate und Studien aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen, eine Soundinstallation eines freien KünstlerInnenkollektivs und partizipative Exponate, weiterhin findet eine interdisziplinäre Vortragsreihe von ExpertenInnen im Ausstellungsraum statt. Die Ausstellung stellt verschiedene Entwicklungsprozesse von neuen Mobilitätskonzepten vor und tritt darüber mit der Öffentlichkeit in einen Dialog. Drei unterschiedlich gestaltete, immersive Ausstellungsräume bieten Einblicke in Entwicklungs- und Designprozesse und stellen den gesellschaftlichen Wandel dar, der durch Neue Mobilität angetrieben wird.

-

In the exhibition, visitors enter a discursive field between technical prototypes, visions of the future, works of art and experimental design studies. Our focus in the development of the exhibits and the curating of the content was on inviting visitors to participate in the exhibition.

The exhibition displays exhibits and studies from corporate and research sectors, a sound installation by an independent artists’ collective, participatory exhibits, as well as an interdisciplinary lecture series. The exhibition presents various development processes of new mobility concepts. Three immersive and differently designed exhibition spaces offer insights into development and design processes as well as representing the social change driven by New Mobility.

Pictures by © Schroeder Rauch, Robert Hamacher, 2020