Exhibition Design

2018

Relics of the cold war

Haus der Geschichte, Bonn

A free standing constellation of two spaces forms the exhibition for the photographs of Martin Roemers - Relics of the Cold War - in the foyer of the Haus der Geschichte Bonn.

As room-in-room, 2 cubes face each other. As a consistent intervention, the rooms act like two poles and are neighbouring like two hostile power blocks. Shifted, shattered, aggressive, they challenge each other. Each room creates autonomous exhibition spaces. The photographs by Martin Roemers give these polarizing interiors their own form, which can be experienced independently and generate a simultaneity through the visual axis.

-

Eine freie Konstellation von 2 Räumen bildet im Seitenflügel des Foyers des Hauses der Geschichte Bonn den Ausstellungsraum für die Fotografien von Martin Roemers - Relikte des Kalten Krieges.

Als Raum-im-Raum stehen sich 2 Kuben gegenüber. Als konsequente Intervention agieren die Räume des Ausstellungsdesigns wie zwei Pole und sind wie zwei feindliche Machtblöcke benachbart. Verschoben, zerrüttet, aggressiv fordern sie sich gegenseitig heraus. Die Räume erzeugen in ihrem Innern jeweils autonome Ausstellungsorte, die unterschiedliche Ausdehnungen haben. Die Fotografien von Martin Roemers geben diesen polarisierenden Innenräumen ihre eigene Gestalt, die sich dadurch unabhängig erfahren lassen, sowie eine Gleichzeitigkeit durch die Blickachse generieren.

Artist: Martin Roemers